St. Martin, jetzt erzählen wir…

Unser St. Martinsgottesdienst – St.Martin, unser Superheld

Nachdem wir mit allen Kindertagesstätten aus Hilgen und der „EMA“ Grundschule am 11.11.2019 einen gemeinschaftlichen
Martinsumzug hatten, freuten wir uns auf unseren besinnlichen  Martinsgottesdienst und die Eröffnung unseres traditionellen,  Lichtermarktes.

Pünktlich am Freitag, den
22. 11.2019 um 16:30 Uhr feierten wir einen kindgerechten
Martinsgottesdienst mit einer besonderen „digitalen“ Premiere.

Unser christlicher Erziehungsauftrag orientiert sich an der Lebenswirklichkeit und den Alltagssituationen der Kinder. Aus diesem Grund, haben wir gemeinsam mit den Kindern kurze Videosequenzen produzieren, aus denen wir mit einfachen Mitteln einen Kurzfilm erstellten. Unter dem Projekttitel: „St. Martin, jetzt erzählen wir“ ging es um die Legende des heiligen Martins. Die Methodenvielfalt garantierte, dass die Kinder sich begeistert und engagiert ins Projekt einbrachten.

 „Wer war dieser Martin?“ „Warum ist er heute noch unser Held?“, „Welche Superkräfte hatte Martin,“ Welche Aufgaben hat ein  Bischof?“ „ …und was hat es mit den Gänsen auf sich?“
Auf diese Fragen haben wir Erwachsene schnell eine Antwort. Aber was wissen die Kinder über diesen Mann. Was beeindruckte sie und welche Worte nutzten sie in ihren freien Erzählungen. All diese Fragen und Antworten haben wir mithilfe neuer Medien geklärt und zu einem tollen Film zusammengeschnitten.

Mithilfe eines Beamers projezierten wir das knapp sieben minütige Video für alle Besucher gut sichtbar über das Kreuz im Altarraum.

Wir danken allen Erzählern für Ihre tollen Beiträge, den Künstlern für die gemalten Bildern und den Eltern der beteiligten Kinder für die Freigabe für die Rechte an Bild und Ton.


Miteinander leben, voneinander lernen!

  • Sprachliche Bildung
    Gerade durch die neuen Medien lassen die Kinder sich häufig schnell motivieren. Diese Motivation möchten wir gezielt nutzen und so möglichst viel Raum für das freie Erzählen zu geben. Die Erweiterung des Wortschatzes unter Berücksichtigung der Grammatik ist ein elementarer Bestandteil. Das sprachliche Vorbild ist gleichermaßen von großer Bedeutung.
  • Medienbildung
    Medienbildung darf keine Sackgasse sein. Gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften lernen die Kinder neue, kreative und innovative Möglichkeiten der Mediennutzung kennen.
 

Info zu unserer „digitalen“ Arbeit:

In den vergangenen Monaten und Jahren ist die Arbeit in der Sonnenblume Stück für Stück digitaler geworden. Tägliche Arbeitsabläufe, Prozesse und auch die Arbeit mit den Kindern, haben sich dadurch zum Teil maßgeblich verändert. Die Digitalisierung hat mittlerweile Einzug in unseren Kita-Alltag gehalten. Die Mitarbeiter arbeiten in ihrer täglichen Arbeit bereits sicher und reflektiert mit diesen hilfreichen digitalen Medien. Der nächste Schritt, die Arbeit am Kind muss gut vorbereitet stattfinden. Doch etwas Neues bedarf einer Struktur und einen Rahmen, woran sich jeder gleichermaßen orientieren kann.

Weitere Infomationen zu unserer Arbeit mit neuen Medien finden Sie HIER.

St. Martin, jetzt erzählen wir…