Video – Der Nikolaus besuchte die Sonnenblume

Der Nikolaus war da… & „on Tour“

Am Montag, den 07. Dezember stapften viele aufgeregte Kinder in Gummistiefeln und Regenjacke durch den nassen und trüben Morgen in Richtung Kindertagesstätte Sonnenblume. Trotz des schlechten Wetters war die Vorfreude auf den Kindergarten an diesem Tag bei vielen Kindern größer als sonst. Schon auf dem Außengelände war adventliche Musik zu hören und der weiße Pavillon stand auch schon bereit für einen ganz besonderen Gast. Die Pfeiler der Überdachung waren mit Tannenzweigen geschmückt und darunter stand an diesem Morgen ein Stuhl und ein Tisch.  Aufgeregt warteten die Kinder der Sonnen-, der Hummel-, der Hasen- und der Mäusegruppe.

Würde der Nikolaus den Weg in den Kindergarten finden?

Schließlich war es um kurz nach 9 Uhr soweit und Frau Sartingen-Kranz gab den Tipp an alle Kinder doch mal nach draußen zu schauen. Sofort stürmten alle großen und kleinen Kinder, ein jeder so schnell ihn seine Füße trugen, zum Fenster. Ein begeistertet Aufschrei ging durch die Sonnengruppe „Der Nikolaus!“ und sofort pressten sich viele kleine Hände und Nasen an die Scheibe, um möglichst den besten Blick nach draußen zu erhaschen. Und tatsächlich da stand er leibhaftig, der Nikolaus! Er trug einen großen, roten Mantel und hielt in seiner Hand den Bischofsstab. Die Mitra rutschte vom lockigen Haupt und so legte der ehrwürdige Nikolaus sie zur Seite und nahm anschießend seinen Ehrenplatz unter dem Pavillon ein.  Auch Frau Sartingen-Kranz und Herr Mihm waren zur Stelle, um dem heiligen Mann zur Hand zu gehen. Nun wurden in den Gruppen die Fenster geöffnet, denn Frau Sartingen-Kranz sprach einige begrüßende Worte durch das Megafon, die niemand verpassen wollte. Schließlich konnten die vielen neugierigen Kinderaugen große Körbe entdecken, die der Nikolaus mitgebracht hatte. Eine Erzieherin / ein Erzieher aus jeder Gruppe wurde nacheinander nach draußen zum Nikolaus gebetet. Dort wurde jeweils ein großer Korb vom Nikolaus an Frau Ehlis, Herrn Hennen, Frau Meyer und Frau Achatz überreicht. Schnell fand jeder Korb den Weg in die jeweilige Gruppe, wo viele kleine Neugiernasen schon aufgeregt darauf warteten zu erfahren, was der Nikolaus wohl mitgebracht hatte. Jedem Kind wurde ein kleines Säckchen überreicht, das liebevoll von allen Seiten abgetastet, gedrückt, beschnuppert, geschüttelt, festgehalten und bestaunt wurde. Hier und da zogen kleine Finger neugierig und unbeholfen an dem roten Band, damit sich die schmale Öffnung des Säckchens doch ein wenig weiten möge.  Früher oder später fand dann doch jedes Säckchen seinen Weg in die Kindergartentasche und so den Weg nach Hause, wo die Kinder das Säckchen öffnen konnten.  Ein gemütliches Frühstück mit Plätzchen und Kakao rundetet den Vormittag ab.

Für die 24 Wiesenwichtelkinder und die 9 Geschwisterkinder hatte der Nikolaus natürlich auch Säckchen dabei. Gerne übernahm der Nikolaus die Aufgabe, Die Säckchen persönlich bei den Kindern, die den Kindergarten an diesem Tag nicht besuchen konnten, abzugeben. Die Freude der Kinder war groß, damit hatte keines der Kinder gerechnet.

Vielen Dank lieber Nikolaus!


 

Der Nikolaus „on Tour“
Hier finden Sie einige Impressionen zum Nikolaus in der Sonnenblume
Video – Der Nikolaus besuchte die Sonnenblume