Video – Offener Treff für ukrainische Flüchtlinge

Begegnungen schaffen – Raum geben
„Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennen gelernt hat.“

Caritas дитячий садок «Sonnenblume»
Дорогі батьки! З середи, 30 березня 2022 р., у дитячому садку Sonnenblume відбудеться місце

зустрічі сімей, які недавно іммігрували з України. Він призначений для дітей, які ще не відвідують школу, та їхніх батьків.
Таким чином, дітям пропонується місце, в якому вони можуть грати та спілкуватися з іншими дітьми. Діти перебувають там у супроводі своїх батьків та підтримуються персоналом дитсадка. Ця пропозиція регулярно діятиме в майбутньому наступного часу: Середа з 9:30 до 11:30 П’ятниця з 9:30 до 11:30

Адреса: Конференц-зал Католицький сімейний центр Burscheid/ дитячий садок Hilgen Caritas”Sonnenblume” Witzheldener Straße 7 51399
Ми будемо дуже раді!


Nun stellen Sie sich einmal vor, Sie müssten von einem Tag auf den anderen fluchtartig Ihr Haus, Ihr Hab und Gut und – das ist sicher das Schlimmste – Ihre Liebsten und Ihre Heimat verlassen. Eine grauenvolle Vorstellung. Wenn Menschen so viel aufgeben, dann sind sie wirklich in allergrößter Not, haben vielleicht Schreckliches gesehen und haben Todesangst. Angst vor Krieg – Angst, getötet zu werden – und Angst um das Leben Ihrer Kinder.
 
Nun geht die Sorge allerdings weiter. Selbst wenn sie erst einmal aus der Schusslinie und in Sicherheit sind, so kommen viele neue und unbekannte Dinge auf sie zu. Wo können wir unterkommen? Wo werden wir leben? Wer wird uns helfen? Wen werden wir kennen lernen? Wovon und von welchem Geld werden wir leben? Und: Wem kann man trauen, wem nicht? Die flüchtenden Menschen aus der der Ukraine, Europäer wie wir es sind, erleben dieser Tage traumatische Situationen, die wir uns nicht vorstellen mögen und die sie so schnell nicht vergessen werden.

Es ist unsere Pflicht und Zeichen der Mitmenschlichkeit, diesen notleidenden Menschen aktiv zu helfen.
Auch in der Kita „Sonnenblume“ ist die Solidarität sehr groß. Eltern, Mitarbeiter und Kinder beschäftigt das Thema sehr und jeder überlegt derzeit, wie man mit großen und kleinen Dingen unterstützen und Zeichen setzen kann.
In einem ersten Schritt ist sicherlich die Hilfe in Form von finanziellen Mitteln sowie Dingen zur Deckung der Grundbedürfnisse und des täglichen Bedarfs – Lebensmittel, Hygieneartikel, Kleidung usw. ganz essentiell.

 
Auf der anderen Seite geht es aber auch um die Seele und Psyche dieser traumatisierten Menschen. Sie kommen in eine unbekanntes Land, wo eine unbekannte Sprache gesprochen wird. Sie kennen niemanden und kommen z. T. allein oder nur mit ihren Kindern zu uns. Sie haben erst einmal niemanden, mit dem sie sich auszutauschen und ihre Erlebnisse teilen können. Sie werden von den meisten nicht verstanden.
Wir denken, dass ein Netzwerk und das soziale Miteinander in dieser Situation für die Neuankömmlinge absolut wichtig sind, mindestens ebenso wichtig wie Nahrung und Kleidung.
 
Daher war und ist es unser Anliegen, einen offenen Treff für ukrainischen Flüchtlinge mit ihren Kindern im Alter bis sechs Jahren anzubieten.
Jeden Mittwoch und Freitag von 9:30 Uhr bis 11:30 Uhr findet dieses Treffen nunmehr statt. Die Familien haben Gelegenheit sich auszutauschen, um Kontakte zu knüpfen und neue Freunde zu finden. Dieser Gedanke gefällt uns gut!
Die Katholische Kirchengemeinde St. Laurentius stellt dafür den Begegnungsraum im Gebäude der Kita, Witzheldener Straße 7, zur Verfügung.Sehr gern übernehmen wir hier die Verantwortung und Organisation.Wir haben einen angenehmen Rahmen geschaffen und auch für Spielzeug, Bilderbücher, Mal- und Bastelutensilien gesorgt. Rückzugsmöglichkeiten runden das Angebot ab und sorgen für Abwechslung und bringt die Kinder hoffentlich auf schöne Gedanken.Freundlicherweise haben sich zudem zwei russische Mütter unserer Einrichtung angeboten, tatkräftig ihre Sprachkenntnisse einzubringen und bei Übersetzungen behilflich zu sein.Zudem wird das  Projekt von weiteren Eltern ehrenamtlich unterstützt.Bereits in den ersten beiden Wochen nutzten jeweils drei bis fünf Familien mit ihren Kindern das Begegnungscafe und fühlten sich sichtbar wohl.Darüber hinaus erreichten uns eine Vielzahl von Anfragen, die es gegebenenfalls erforderlich machen, an weiteren Tagen das Begegnungscafe` zu öffnen.Der Treff ist für Teilnehmende kostenfrei.Die gültige Corona-Schutzordnung wird berücksichtigt.
 
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.Kontakt  für Rückfragen:
Caritas Kindertagesstätte „Sonnenblume“ Katholisches Familienzentrum Burscheid-Wermelskirchen
O2174/5213 oder per Mail: kita-sonnenblume@caritas-rheinberg.de
Video – Offener Treff für ukrainische Flüchtlinge

Video – Offener Treff für ukrainische Flüchtlinge